3 Rechnungsmünze


Rechnungsmünze

Rechnungsmünze,
 
Währungs- und Rechnungseinheit, die nicht (oder nicht mehr) als Geldstück ausgeprägt wurde, sondern nur der Rechenvereinfachung diente. Der Schilling des karolingischen Münzsystems war z. B. bis in das 13. Jahrhundert eine reine Rechnungsmünze zu 12 Pfennigen und das Pfund eine Rechnungsmünze zu 20 Schillingen = 240 Pfennige. Die Mark war ebenfalls eine Rechnungsmünze, bis sie im Wendischen Münzverein zu Beginn des 16. Jahrhunderts als Geldstück geprägt wurde. Es gab jedoch auch den umgekehrten Weg: Der Meißnischen Gulden z. B. wurde als Goldmünze im Wert von 21 Zinsgroschen (seit 1498) noch in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts in Leipzig geprägt. Als jedoch der Wert des Talers auf 24 Groschen erhöht wurde (1542), blieb der Meißnische Gulden eine Rechnungsmünze zu 21 Groschen als Rechnungsgrundlage für Schenkungen, Renten, Steuerschätzungen u. Ä. (bis Anfang des 19. Jahrhunderts).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rechnungsmünze — Eine Rechnungswährung oder Rechnungsmünze ist eine Währung, die im Rechnungswesen verwendet wird, keiner Materialabnutzung unterliegt und entweder nie physisch existierte; als theoretisches Zählmaß bzw. Zählmünze existierte und später evtl. auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Rechnungsmünze, die — Die Rêchnungsmünze, plur. die n, eine Münze, welche nicht wirklich geprägt vorhanden ist, sondern nur zur Erleichterung der Rechnungen angenommen worden; dergleichen z.B. die Pfunde sind …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Scot (Rechnungsmünze) — Scot (auch Skot) ist der von einem Silbergewicht abgeleitete Name einer vom 12. bis zum 16. Jahrhundert in Polen, Preußen und Schlesien gebräuchlichen Rechnungsmünze, die den vierundzwanzigsten Teil einer Mark bezeichnete. Dabei galten die… …   Deutsch Wikipedia

  • Gulden, der — Der Gulden, des s, plur. ut nom. sing. eine Silbermünze, welche nach dem Conventions Fuße im Deutschen Reiche 16 gute Groschen, oder im Reiche 60 Kreuzer gilt. Indessen gibt es so wohl in Deutschland als außer demselben Gulden von sehr… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Taler — Der Taler war eine bedeutende europäische Großsilbermünze, die ihren Ursprung im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation hatte. Er wurde erstmals – allerdings noch unter anderem Namen – 1486 in Tirol geprägt und breitete sich nach anfänglicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Curs — (Cours), 1) eigentlich Lauf, Umlauf; 2) im Geld u. Waarenverkehr der Preis, zu welchem Waaren, Werthpapiere (Wechsel, Actien, Staatspapiere etc.) u. Geldsorten während eines bestimmten Zeitraums od. eines Tages (Tagescurs) an Handels u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rechenwährung — Eine Rechnungswährung oder Rechnungsmünze ist eine Währung, die im Rechnungswesen verwendet wird, keiner Materialabnutzung unterliegt und entweder nie physisch existierte; als theoretisches Zählmaß bzw. Zählmünze existierte und später evtl. auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Rechnungswährung — Eine Rechnungswährung oder Rechnungsmünze ist eine Währung, die im Rechnungswesen verwendet wird, keiner Materialabnutzung unterliegt und entweder nie physisch existierte; als theoretisches Zählmaß bzw. Zählmünze existierte und später evtl. auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsthaler — 1/3 Reichstaler 1774 Als Reichstaler (Abkürzung im Deutschen: Rthlr., Rthl., rthl., Thl.) wurde eine anfänglich im 16. Jahrhundert geschaffene reale, große (grobe) Kurantmünze im Werte von 24 (Reichs )Groschen, 36 lübischen Schillingen oder 68…72 …   Deutsch Wikipedia

  • Thaler, der — Der Thaler, des s, plur. ut nom. sing. eine Silbermünze, welche in Deutschland von gedoppelter Art ist; der ganze Thaler, harte Thaler oder Species Thaler, welcher die älteste Art ist, wieget zwey Loth und gilt 32 gute Groschen, dagegen der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.